Home

Beispiele aus Deutschland und Österreich

In diesen Orten leben und wirken Missionarinnen Christi: München, Rebdorf/Eichstätt, Jena, Leipzig, Obersöchering, Murnau, Paderborn, Weilheim, Linz, Salzburg, Maria Kirchental, Wien.

 

top

„Ich spiele zur größeren Ehre Gottes.“

Schwester Maria Wolfsberger MC ist Kirchenmusikerin, Konzertorganistin und Komponistin. An der Leipziger Nikolaikirche und an anderen Orten macht sie Glaubensverkündigung durch geistliche Musik. www.mariawolfsberger.de


top

„Ich gehe Heilungswege mit.“

Schwester Maria Platzköster MC ist Heilpraktikerin und Therapeutin für Liebevolle Zweisprache®. Sie arbeitet in einer eigenen Praxis in München.
www.ganzheitliche-naturheilweisen.de


top

„Ich zeige neue Perspektiven.“

Schwester Christine Rod MC ist Theologin und Supervisorin. Sie unterstützt als Referentin des Kardinal-König-Hauses in Wien Ordensgemeinschaften auf ihrem Weg in die Zukunft.  www.kardinal-koenig-haus.at


top

„Ich helfe Gotteskindern beim Wachsen.“

Sr. Gerlinde Kauba MC ist Theologin und arbeitet seit vielen Jahren als Religionslehrerin und Schulseelsorgerin in Salzburg. Sowohl in der Schule der Herz-Jesu-Missionare in Salzburg-Liefering als auch bei den Ursulinen ins Salzburg-Elsbethen ist sie für die Schüler und Schülerinnen da, stellt sich ihren Fragen und hilft ihnen bei ihrer Suche nach ihrem Platz im Leben.


 

top

„Ich will, dass Frauen frei sind.“

Schwester Ulrike Richter MC ist Theologin und Sozialarbeiterin. Sie arbeitet in Dresden/Sachsen in einem Verein, der sich für Frauen engagiert, die von Menschenhandel betroffen sind.
www.kobranet.eu


top

„Ich trete ein für Würde bis zum letzten Atemzug.“

Schwester Rita Storf MC ist Krankenschwester. Im stationären Hospiz in Polling/Bayern sorgt sie sich zusammen mit ihren Kolleginnen um ein menschenwürdiges Leben und Sterben ihrer „Gäste“ auf der Station.


top

„Ich bringe Männern Bibel bei.“

Schwester Maria Neubrand MC ist Professorin für Neues Testament an der Theologischen Fakultät Paderborn/Nordrhein-Westfalen. In Lehre und Forschung setzt sie sich ein, dass die künftigen Priester und ReligionslehrerInnen fundierte Kenntnisse der Bibel haben. www.thf-paderborn.de


top

„Ich gebe Kindern eine Chance."

Schwester Arlette Reichel MC arbeitet als Erzieherin im Familienzentrum der Caritas im Leipziger Stadtteil Grünau. Ihr liegen besonders die benachteiligten Kinder am Herzen und sie arbeitet in einem Eltern-Unterstützungs-Programm mit. Außerdem gibt sie Flüchtlingen und Migranten Deutschunterricht.


top

„Ich besuche Kranke."

Schwester Rosi Weißl MC hat ihre Liebe zur Krankenhausseelsorge entdeckt. Neben ihrer Hauptaufgabe als Hausleiterin im Regionalhaus macht sie regelmäßig Besuche im Krankenhaus und hat dafür auch eine Ausbildung gemacht.


top

„Ich öffne Augen und Ohren.“

Schwester Ruth Pucher MC ist freiberufliche Kunsthistorikerin und vermittelt Kunst und Spiritualität in Wien. Sie will Menschen befähigen, in der Kunst eine der Stimmen Gottes zu vernehmen.  www.ordentlich.at


top

„Ich sorge für Brotvermehrung.“

Schwester Waltraud Reisinger MC ist Köchin und verwöhnt Schwestern und Gäste im Regionalhaus in München. Ihre Liebe geht durch den Magen.


top

„Mit Gottes Atem überspringe ich Mauern.“

Schwester Mareile Hartl MC ist Atemtherapeutin und Seelsorgerin für blinde Menschen in München. In ihrer Arbeit vetraut sie der Heilkraft des Atems und fördert ein Heimkommen der Menschen zu sich selbst und zu Gott.
www.atem-raum-erleben.de


top

„Ich gehe mit.“

Schwester Maria Hofmann MC ist Exerzitienbegleiterin. In Wien und an anderen Orten begleitet sie Menschen bei ihrer Gott- und Lebenssuche.


top

„Ich lasse durchatmen.“

Schwester Bärbel Thomä MC ist Atemtherapeutin. Im Besinnungshaus in Maria Kirchental macht sie Angebote für Einzelne und Gruppen, damit die heilende Kraft des Atems wirksam wird. www.maria-kirchental.at


top

„Ich habe viele Enkelkinder.“

Schwester Hedwig Leonhardsberger MC ist „Leihoma“ in Salzburg. Sie geht in verschiedene Familien, unterstützt wo sie kann und ist Bezugsperson für Große und Kleine.


top

„Ich erreiche Herzen.“

Schwester Joanna Jimin Lee MC ist Konzertpianistin. Mit ihrer Begabung und ihrem Können kann sie Herzen öffnen, so dass die Menschen sensibel werden für das „Mehr“ im Leben.
www.missionpiano.com


top

„Ich öffne Türen.“

Schwester Anita Leipold MC ist Sozialarbeiterin. Als Leiterin des Hauses Emmaus in Weilheim/Bayern sorgte sie dafür, dass von Wohnungsnot betroffene Menschen eine Unterkunft und neue Perspektiven bekommen. Seit Oktober 2019 ist sie Regionalleiterin in der Region Deutschland und Österreich.


top

„Ich bete tanzend."

Schwester Hermine Ferber MC tanzt seit vielen Jahren mit Frauengruppen. Im meditativen Tanz leitet sie die Teilnehmerinnen an, sich im Tanzen Gott zu öffnen. Seit sie nicht mehr als Krankenhausseelsorgerin berufstätig ist, hat sie mehr Zeit für diese Aufgabe und gibt außerdem Flüchtlingskindern Lernhilfen.

 


top

„Ich assistiere dem Heiligen Geist.“

Schwester Christine Zeis MC ist Exerzitienbegleiterin und Gestalttherapeutin. Derzeit ist ihre Aufgabe als Noviziatsleiterin, die je eigene Gestalt als Missionarin Christi heraus zu bilden und zur Entscheidung zu helfen.


top

„Ich behalte die Würde des Menschen im Blick.“

Schwester Maria Fokter MC ist Krankenschwester. Auf der Intensivstation des Klinikums in Murnau/Bayern arbeitet sie achtsam an der Schwelle zwischen Leben und Tod


top

„Ich bin einfach.“

Schwester Therese Habersetzer MC ist Seniorin. Als Verantwortliche für eine Lebensgruppe von alten Schwestern in Eichstätt-Rebdorf/Bayern sorgt sie dafür, dass ein erfülltes Leben im hohen Alter möglich ist - und lebt selbst so.


top